ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Hier ist Platz für alle kleinen und großen Erfolge auf eurem Weg in ein neues Leben nach der Trennung / Scheidung

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon julchen94 » 15. September 2008 17:14

hey girl-soccer!

So jetzt habe ich Zeit...
Bin gestern Abend aber schon aus Spanien zuruck gekommen..
Ich habe mir natürlich wieder viel zu viele Sorgen gemacht, wie immer! Es war wunderschön, ab und zu hatte ich diskusionen mit meiner Oma, aber sonst, war es einfach traumhaft. Ich wollte nicht mehr nach Hause! Es wartet ja keiner. Meine Mutter ist gester früh um drei nach Amrum gefahren. Jetzt sind meine Großeltern da, und bin auch gestern mit nach Hause zu ihnen gefahren.
Tja morgen fängt bei mir wieder die schule an :rolleyes: :( Die Ferien sind echt zu kurz und erst der Urlaub wo man ist....
Ja....die erste woche war nicht soo toll...weil mich hat ein Seeigel "geküsst"....Ich hätte Seeigel stacheln in der Ferse und dann musste ich in die Stadt, ABENDS UM ACHT! und der Arzt dort hat sie mit einer örtlichen Beteubung (sehr wehgetan...bin richtig stolz das mir keine einzige Träne gekommen ist!) ...das tat soo wehh....ich hätte an die Decke springen können! und dann durfte ich den nächsten Tag NICHT ins Wasser, durfte mich nicht naja, halt kein wasser hin bringen. Den Tag darauf musste ich dann noch mal zu ihm hin und dann hat er mir nur noch ein pflaster drauf gemacht..aber weil das nicht gehalten hat, hat er mir noch mal einen Verband rum gemacht.... :rolleyes: aber ich durfte dann Abens ins Wasser! Aber genau da war es sooo heiss!! und das meer.... :( aber jetzt ist wieder alles in ordnung...und ich bin dann gleich am Tag wo ich wieder alles normal war...ins Meer! Ach es war sooo schön und soo schön heiss, es ist ja hier echt sehr, sehr kalt, ich friere die ganze Zeit..ich bin das nicht gewöhnt....Ich bin ins kalte wasser geschmissen worden, wegen dem Wetter!
Aber Frankreich ist auch ein sehr schönes Land! Nur mein Opa mag nicht so gerne Franzosen....wir haben in einem Motel übernachtet, weil es halt so weit ist, und der hat sich bemüht kein Deutsch zu reden...nach meinem Opa! Er hat nur Englisch geredet und eigentlich müsste er ja Deutsch können, weil ja schon sehr viele Deutsche da waren....ok...kann man nichts machen.

Aber leider was ich nicht im urlaub verstehen konnte ist und ist immer noch, dass ich auf einmal von meinem Vater geträumt habe!
Ok, bei der Hin fahrt sind wir an der Stadt vorbei gefahren, wo er wohnt! Das war ein Scheiss gefühl....war schrecklich, zu wissen, da wohnt dein Vater, ich bin so nah, seit langen und dann...kann ich nicht mal hin! Der Traum lies mich nicht los....dann war ich wieder so wie ausgewechselt...und dann ist noch ein Traum in Zusammenhang von ihm gekommen, ein Tag oder zwei Tage später....schrecklich!
Aber auf der Heimfahrt war es noch schlimmer. Meine Oma hat einen Bruder der im Hochschwarzwald wohnt und der wohnt nur 54 km, von der Stadt entfernt wo mein Vater wohnt. Zu dem sind wir jetzt 2 mal gefahren, als ich zu meinem VAter gefahren bin um ihn einen Besuch abzustatten! Und wir mussten durch diese Stadt durch die Freiburg heisst, anders ging es nicht! Es war so scheisse, wir sind richtig durch gefahren ....aber mein Opa wusste nicht wo die strasse ist und er kennt sich nicht aus, nur in der Altstadt und dann war ja die Zeit nicht da...(meiner Meinung, hätte es gehen können...aber das ist ja nur mein Vater und....ach :dampf: ) ....aber jetzt ...vielleicht wäre er ja eh nicht dagewesen...hoffentlich!

So, meine Mutter ist jetzt 2 Wochen in amrum..ich werde wahrscheinlich am Freitag zu einer Freundin gehen.....
Die Schule fängt morgen an und ich weiß nicht ob ich noch sehr oft ins Internet komme...wenn dann werde ich nur WEs benutzen können....aber in der 9. Klasse....ach ich darf da gar nicht dran denken...morgen wird alles klar!
ok, na dann.....

ganz ganz viele liebe grüße vom Julchen
hdl :)
So wie ich bin
Ich träume davon,
dass jemand mich annähme,
einfach so wie ich bin,
mit meinen ungereimten Wünschen,
unfertigen Charakter
und alten Ängsten.
Ich träume davon, dass
jemand mich gelten lässt,
ohne mich zu erziehen, mit
mir übereinstimmt, ohne
sich anzustrengen.
Ich träume davon, dass ich mich nicht verteidigen muss, nicht erklären und kämpfen muss, dass einer mich liebt!
Otti Pfeiffer
Benutzeravatar
julchen94
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
Beiträge: 97
Registriert: 20. April 2008 20:05

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon Girl-Soccer » 15. September 2008 22:25

hey

alles hat etwas positives, auch pessimismus: es kann nur besser werden ^^

was hab ich gesagt? he? he? he? natürlich kanns nur gut werden! seeigel hin oder her ^^

mich freuts voll, dass es du es so gut hattest =)

wenn du das hier liest, wirst du deinen ersten schultag schon hinter dir haben...
also frage ich: ging alles gut? das wird schon =)
bei mir war der erste schultag heut vor einer woche (montag ^^)
und ganz ehrlich: ich hab das gefühl, dieses schuljahr ist das beste jahr, das ich je hatte.
und ich werde dafür kämpfen, dass es nur noch besser wird! und ich rede nicht (nur) von noten.
ich rede von mir. am anfang letzten schuljahrs habe ich angefangen, wieder zurück ins leben zu finden.
und ich denke: 9. schuljahr war die pflicht, es ist alles geschehen, um wieder zu leben.
10. schuljahr ist die kür, zu leben und dabei mein leben zu leben, unabhängig, fröhlich und auf dem weg zum glücklich sein.
und für das alles werde ich kämpfen und lachen.
einer der vielen kämpfe, die ich dieses schuljahr führen werde, ist der kampf gegen das stottern.
ich habe heute aktiv damit angefangen: ich werde dieses jahr an der theater-AG teilnehmen, und die lehrerin, die das macht (auch unsere klassenlehrerin), hat mir auch mut gemacht, dass das stottern dadurch auch weggehen könnte.
und ich habe in englisch meine 2 1/2 seiten lange hausaufgabe mühsam vorgelesen. meine hände waren danach schweißnass und meine nerven waren ziemlich ausgezehrt. wenn ich so drüber nachdenke, wie es mir ergangen ist, müsste ich vor etwa 3 jahren wohl einen nervenzusammenbruch bekommen haben und wär vermutlich zusammengeklappt... aber ich bin stärker geworden und die umstände sind einfacher geworden, und somit werde ich immer weitermachen und kämpfen und lachen.
kämpfen und lachen in allen lebenslagen.
kämpfen und lachen, bis ich glücklich bin.

ich weiß, ich kann irgendwann einmal glücklich sein.
und ich hoffe sehr, dass du auch irgendwann ein mal glücklich bist.

wir haben jetzt in deutsch so quasi das thema "zukunft"
wir sollten als aufgabe zum beispiel auch schreiben, wie wir mit 6 jahren über die zukunft gedacht haben.
es haben alle geschrieben, sie haben nicht über die zukunft nachgedacht, weil sie einfach in der gegenwart gelebt haben.
sie haben sich über nichts gedanken machen müssen und hatten keine sorgen, haben nur gespielt und hatten ihre heile welt.
ich habe etwas ganz anderes geschrieben:
mit 6 wurde alles schwieriger.
an die zukunft zu denken war schwierig, da ich versuchen musste trotz allem zu leben. Ich hatte keine ahnung, wie es weitertgehen würde
und konnte mir nicht viel mehr über die zukunft vorstellen, als ich in meinem bruder sah.


dann sollten wir noch darüber schreiben, wie wir jetzt mit 15/16 über die kindheit, jugend, erwachsensein denken:
Jetzt, mit 15, ist mir klar, dass man mir die kindheit genommen hat. doch diejugend nimmt mir niemand,
und dafür werde ich kämpfen, in dem ich lebe und lache, egal was ist, egal was kommt


wie du dir sicher denken kannst, habe ich nichts von beidem vorgelesen. einerseits einfach zu persönlich, andererseits hätten es wohl nur sehr wenige verstanden. und wenn man es nicht versteht, kann man es auch nicht schätzen. die einzigen, die es gelesen haben sind meine beiden nebensitzerinnen.
ich wüsste gerne, was sie darüber denken... es sind gute freundinnen... aber es ist nicht immer so einfach, mit ihnen über soetwas zu reden.
aber es ist mir wichtig, dass sie es wissen. sie sollen sich zusammenreimen können, warum ich bin, wie ich bin, und ich möchte akzeptiert werden, mit allem, was zu mir gehört. und meine vergangenheit gehört einfach zu mir.

ich hätte gern noch mehr geschrieben aber ich muss jetzt wirklich schlafen gehn... auch wenn ich heut nachmittag eine stunde gepennt hab ^^
ich wünsche dir, dass die kommende zeit für dich schön wird.

grüßle von einer girl-soccer, die mal wieder schön viel geschrieben hat =)
Benutzeravatar
Girl-Soccer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 440
Registriert: 11. Januar 2008 21:46

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon julchen94 » 16. September 2008 19:02

Hey girl-soccer :) ,

Also der 1. Schultag in der 9. Klasse, war eigentlich gar nicht mal so schlimm....nur so Unterschriften von meiner Mutter, muss meine Oma machen....aber so mit Geld und so weiter....mein Opa meinte gerade, das kann die Oma nicht machen.... :rolleyes: ich habs gewusst...aber meine Klassenlehrerin die ich jetzt schon das 3. Jahr habe...zum Glück...(die hab ich in Deutsch und in Deutsch bin ich ja nicht gerade die beste) hat gemeint, meine Oma kann es unterschreiben...das mal so nebenbei.

Bist du eigentlich auf der Realschule oder Gymnasium?? naja ok.

Wenn ich ehrlich bin, ich weiß gar nicht genau wie ich mit 6 über meine Zukunft gedacht habe :? Ich weiß, aber das es mir nicht so gut ging, mein Vater ist nicht zur Einschulung gekommen und ich habe es mir aber so sehr gewünscht. Das weiß ich noch, es gibt ein Brief wo er in diesen Sommerferien den Kontakt abbricht....und jetzt ist es ja diese Geschichte...die seit fast 3 Jahren jetzt so geht! Gut über meine Kindheit....da war eigentlich "Heile Welt", weil ich einen "Stiefvater" gehabt habe, den ich als "Papa" bezeichnet habe. Von 7 Jahren bis 11 Jahren, dann hat er sich getrennt und ich kann jetzt noch so sagen, es war besser so. Als ich in die Pubertät kam, wurde es schlimm...immer Sonntags diese Konflikte und so weiter...irgendwann habe ich ihn gemieden...angeblich hieß es von ihm...meine Mutter fand das gar nicht gut, das er es mir so gesagt hat...aber ich konnte ihn nicht sehen, ....ich konnte es einfach nicht mehr und dann, war der Zeitpunkt da, als er über das Telefon einfach gesagt hat, er möchte nicht mehr mit uns zusammen leben, er gehe kaputt in unsere Stadt. Ich glaube so waren seine Worte. Es war schluss, ich fands eigentlich wenn ich ehrlich bin nicht schlimm. Ich habe meine Mutter getröstet in die Arme genommen und sie war ganz verwundert, ob ich es nicht schlimm finde und warum ich nicht weine. Ich musste einfach nicht weinen, es ging einfach nicht. Vielleicht weil ich schon viel früher, im Unterbewusstein gewusst habe, es geht nicht mehr gut? Vielleicht, weil ich mit ihm abgeschlossen habe. Mir macht das auf jeden Fall kein Problem. Ich muss ihn nicht sehen, ich will ihn gar nicht sehen, wenn er kommt, verziehe ich mich immer in mein Zimmer und dann bleibe ich so lange drin, bis er weg ist. Manchmal sitze ich auch im Wohnzimmer ....aber meistens ist es so das ich in meinem Zimmer verschwinde.

Ich versuche in der 9. Klasse wieder so zu sein oder so zurück zufinden, wie ich war, dass ich mein Leben mag und das ich es gerne lebe! Und das ICH mein EIGENES LEBEN LEBE! Nich so wie meine Mutter, dass Leben meiner Oma gelebt hat, am Anfang. Das möchte ich nicht, aber es ist nicht so leicht....
Die Psychologin wird mich ja ein bisschen begleiten und ich denke es wird irgendwann gehen. Ich werde wahrscheinlich Erfahrungen machen, die andere nicht gemacht haben, und nie machen werden. Vielleicht sind das dann die Vorteile dafür, dass ich jetzt "Hilfe" brauche. Am Donnerstag habe ich wieder einen Termin, aber irgendwie bin ich etwas angespannt, sonst war es nie so der Fall..ok, ich war schon aufgeregt, aber diesmal ist es anders, es ist eine andere Aufregung, und ich bin viel mehr angespannt, wenn ich an den Tag denke....vielleicht, weil ich mehr zu erzählen habe? Na gut, mal schauen.

Du hast es geschafft in der 9. Jahrgangstufe glücklich zu werden, bzw. dein Leben zu leben. Vielleicht schaffe ich es ja während des Schuljahres.... :? Ich weiß, das braucht schon seine Zeit, aber man darf ja positiv denken.... :D was ich ja sonst nicht soo..sehr mache...

ich habe meinem Vater in Spanien ein "Brief" geschrieben. Ich habe ihn einfach aufgesetzt....aber ich weiß nicht so wirklich, soll ich ihn wirklich weg schicken? Ich weiß nicht ob er sich so super anhört....? :? Vielleicht ist er zu hart? Ich glaube ich bekomme weitere lehre Versprechungen und keine Antwort. Er meldet sich ja nicht einmal, er hat es ja gesagt, aber es war wieder eine Lehre Versprechung, wie immer :( .

So, dann mache ich mal schluss....muss noch paar Sachen erledigen.. :rolleyes:
dann ganz ganz viele liebe Grüße vom Julchen :)
So wie ich bin
Ich träume davon,
dass jemand mich annähme,
einfach so wie ich bin,
mit meinen ungereimten Wünschen,
unfertigen Charakter
und alten Ängsten.
Ich träume davon, dass
jemand mich gelten lässt,
ohne mich zu erziehen, mit
mir übereinstimmt, ohne
sich anzustrengen.
Ich träume davon, dass ich mich nicht verteidigen muss, nicht erklären und kämpfen muss, dass einer mich liebt!
Otti Pfeiffer
Benutzeravatar
julchen94
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
Beiträge: 97
Registriert: 20. April 2008 20:05

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon Girl-Soccer » 17. September 2008 16:08

hey

also ich hab die erfahrung gemacht, dass auf "harte" briefe keine antwort kommt.
aber es tut gut, einfach zu wissen, dass er es gelesen hat und weiß, wie's steht =)
wenn du eine antwort willst, musst du lieb schreiben ^^
jetzt liegt es an dir: hart und ehrlich ohne antwort, oder du bist eigentlich nur auf eine antwort aus, dann solltest du lieb sein =)
(vielleicht kann man sich mit viel zeit auch von "lieb" zu "hart vorarbeiten und damit auch den kontakt eventuell verbessern? darüber hab ich nie nachgedacht..)

also ich ein relativ typisches gymnasium-kind ^^
das heißt: von anfang an da, hip-hop-hasser, schule einigermaßen ernst nehmen aber alles schön locker, guter klamottenstil und nicht so hopper oder bitch-mäßig oder klamotten bei denen man sieht dass die richtig billig sind oder so bzw einfach stil bewaren, nicht gerade unsportlich ^^
so würde ich das typische gymnasium-kind beschreiben ^^ (ich weiß, dass ich einen knall hab...)
wenn ich daran denk, was ich jetzt machen müsste, wenn ich auf der realschule wär... eine freundin ist jetzt 10. klasse realschule...
und die hat schon einen ausbildungsplatz und muss sich schon auf die prüfungen vorbereiten und themen raussuchen und schon jetzt, wo das schuljahr erst anderthalb wochen läuft, schon richtig büffeln! schon das ist grund genug für mich, nicht auf der realschule zu sein...
und ich bin froh, dass ich noch 9 jähriges gymnasium mache.... der g8-zug ist ja voll krank.... (musst du den machen???)
also ich habs wirklich total gechillt in der schule... da geh ich doch sogar gern hin :P und dann hab ich auch noch so wenig davon...
ich meine: 31 stunden die woche ist ja nicht gerade viel... und das heißt, nur eine stunde mittagschule pro woche ^^
wie gesagt: total gechillt.

und? wie ist es so alleine? kannst du es schon genießen? oder nervt das? oder bist du garnie alleine und dich nervt das? oder bist du garnie alleine und es ist toll?

ich bin mir sicher, du findest deinen weg, wenn du nur ein wenig zeit und unterstützung hast.
und ich denke, das hast du jetzt beides wirklich genug =)
du musst nur noch anfangen, auf dem weg zu gehen, und alles andere verselbstständigt sich dann, denke ich =)
ích habe auch einfach angefangen auf dem weg zu laufen und ich gerate immer weniger ins stolpern.

schonmal mit einer rolle buch-einbind-folie gespielt? ^^ mach ich grad ^^ muss glei meine bücher einbinden und jetzt zieh ich die rolle grad auseinander ^^
ich spielekind... die is jetzt schon etwa so lang wie ich ^^ also um die 170 ^^ schäzu ich... genauer gesagt größer als ich... 175? 180? ^^
und geht immer noch länger!!!
jetzt hab ichs glaub geschrottet... dann muss ich jetzt wohl oder übel bücher einbinden gehn....

grüßle von einer girl-soccer die nie gedacht hätte, dass man mit einer rolle bücher-einbind-folie so einen spaß haben kann ^^
Benutzeravatar
Girl-Soccer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 440
Registriert: 11. Januar 2008 21:46

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon julchen94 » 17. September 2008 16:30

Hey,

gerade wäre ich beinahe aus reinsteigern hyperventliert....
bei uns ist ABC Alarm, von der Feuerwehr, und ich bin jetzt so neben der Spur....es geht schon seit fast 5 min oder so....und ich dachte das Atomkraftwerk in Grafenrheinfeld ist explodiert oder so und ich werde sterben, weil ich in der Sperrzone bin! Ohh gott...aber leider kann ich nicht viel schreiben, weil ich schon gleich los muss, genau in die Richtiung wo die Sirene ist! Ich muss nämlich zum Sport....

Ähm ja, ich bin in der Realschule...ich hasse so Mädchen, die meinen Sie wären was besserers! So was kann ich nicht ausstehen, und so bin ich auch nicht und...ich muss dieses Jahr Praktikum machen, aber ich weiß schon wo ich hin gehe...deswegen ist es nicht so stressig...
ok, ich muss leider los

ganz ganz viele liebe grüße vom Julchen :)
So wie ich bin
Ich träume davon,
dass jemand mich annähme,
einfach so wie ich bin,
mit meinen ungereimten Wünschen,
unfertigen Charakter
und alten Ängsten.
Ich träume davon, dass
jemand mich gelten lässt,
ohne mich zu erziehen, mit
mir übereinstimmt, ohne
sich anzustrengen.
Ich träume davon, dass ich mich nicht verteidigen muss, nicht erklären und kämpfen muss, dass einer mich liebt!
Otti Pfeiffer
Benutzeravatar
julchen94
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
Beiträge: 97
Registriert: 20. April 2008 20:05

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon julchen94 » 18. September 2008 15:20

Also, dass ist die Vortsetzung....

Ich habe gestern Abend geschrieben, dann hat aber meine Mutter angerufen und ich hatte den Beitrag auf Vorschau...dann bin ich aus versehen, auf die Maus gekommen, auf Züruck dann war alles weg, und sonst kopier ich es ja, danke für den Tip...aber da hab ich es nicht getan! Ahhhh....ich hätte heulen können... :(

Ok, ich versuche mich noch zu daran erinnern, was ich geschrieben habe...

Also ich weiß noch, ich lebe noch, ich dachte echt ich werde alleine sterben, keiner ist bei mir...wirklich war voll hart! Aber im Landkreis sind aber auch die Sirenen angegangen...

Ich habe gestern Abend meinem Vater eine Mail geschrieben. Meine beste Freundin hat gemeint, das ist nicht so schlimm, deswegen kann ich ihn ruhig weg schicken, er meldet sich ja so auch nicht mal, was soll schon schief gehen? Und mein Gefühl hat gesagt, Schick sie weg! Ich habs getan.
Heute gehe ich ja zur Psychologin, von daher passt es ja, aber immer diese Hoffnung, wird er mir vielleicht doch noch schreiben? Oder, bekommt er die Mail auch, und liest er sie auch, oder tut er sie gleich löschen und nicht mal anklicken? Schreibt er mir zurück? Wie lange wird das dauern? Schreibt er mir überhaupt? .....Diese Fragen bei jedem Brief oder Mail was ich ihm schicke, immer das gleiche! Am Ende kommen ja doch meistens keine Briefe oder nicht gebrauchbare Antworten, die man eigentlich nicht wollte!

Ich bin in einer Realschule...und bin kein Hip-Hopper? Wie ziehen die sich eigentlich an???? Heute hat meine andere beste Freundin gesagt, "Der ist ein Hopper, der hat schon so gesprochen?"....*lach*
Ne, ich weiß ja nur wie sich Jungs an ziehen die Hip-Hop hören, das sind doch die mit den viel zu weiten Hosen, die nur mit einem Gürtel halten, wenn man den hin macht, weil die Hosen viel zu weit am Hintern hängen? Stimmts?

Oh man, morgen frägt die 1. Lehrerin ab und dann auch noch Englisch Vokabeln an der Tafel... :rolleyes: und ich bin die Erste im ABC, vielleicht komme ja ich als erste dran.... :rolleyes:

Jetzt muss ich noch etwas Vokabeln lernen, weil ich muss in einer viertel Stunde los, zur Psychologin...vielleicht kann ich noch mal danach schreiben und sagen wies war. Ich weiß es aber nicht genau, wegen diesen dummen Vokabeln.....eine ganze Seite auf morgen! und die macht schon wieder so ein stress, ja nur 3 Stunden in der Woche und das Buch ist voll gepackt mit neuer Grammatik, ...(eigentlich ja nicht, Passiv und Aktiv, If-Sätze...haben wir ja schon letztes Jahr gemacht, nur noch von If-Sätze die andere Form, aber die selbe Lehrerin hat uns letztes Jahr das eh schon halb beigebracht...die ist so auf "Druckmachen, wir schaffen das sonst nicht" :rolleyes: )....

Ok, ich muss jetzt aufhören, meine Großeltern sind jetzt schon gekommen

ganz ganz viele liebe grüße vom Julchen :)
So wie ich bin
Ich träume davon,
dass jemand mich annähme,
einfach so wie ich bin,
mit meinen ungereimten Wünschen,
unfertigen Charakter
und alten Ängsten.
Ich träume davon, dass
jemand mich gelten lässt,
ohne mich zu erziehen, mit
mir übereinstimmt, ohne
sich anzustrengen.
Ich träume davon, dass ich mich nicht verteidigen muss, nicht erklären und kämpfen muss, dass einer mich liebt!
Otti Pfeiffer
Benutzeravatar
julchen94
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
Beiträge: 97
Registriert: 20. April 2008 20:05

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon julchen94 » 18. September 2008 18:40

ok, dass ist jetzt der 2. Beitrag für heute und dann auch noch gleich hinter einander....

Ich war bei der Psychologin und ja, ich bin ja an der Stadt vorbei gefahren wo mein Vater wohnt oder besser gesagt, durch die Stadt gefahren und wir sind ja nicht zu meinem Vater. Die Psychologin hätte das nicht getan, ihn zu besuchen also Oma, oder wie auch immer....schock....ich war echt ein bisschen...sie hat gemeint, ich habe es nicht verdient, und ich werde dazu zu sehr gekränkt und ich sollte es nicht mehr machen. Ich habs ja nicht gemacht, aber 1 mal reicht, hat sie gesagt. Ok, aber ich empfinde es nicht so schlimm, es war nur danach peinlich, aber eigentlich für meinen Vater, für mich kränkend, aber ich fande es peinlich....ich weiß nicht warum....

Meine Oma ist etwas ahhh ich könnte sie auf den Mond schiessen, echt! Es gibt irgendwie etwas Probleme mit der Krankenkasse, da ich Privat bin und das nicht immer bezahlt wird, und die jetzt andaurnd was von uns oder Psychologin will, damit die das auch bezahlen die 700,00 € bis jetzt....und das meine Mutter die auch wieder bekommt, ist meine Oma jetzt sehr...angespannt, und da meine Mutter ja nicht da ist... Es kam ein Brief mit so Unterlagen, das die Psychologin was ausfüllen soll, und ein Schreiben auf ihr Name und auf meinen...und ich sagte zu meiner Oma, sie hat die Zettel für sich behalten, weil das verunsichert meine Mutter nur, und dann so, und den anderen Zettel für sie, der für sie ist, den hat sie nicht?! Voll besorgt und ja das geht ja mal überhaupt nicht.....ich weiß eigenltich gar nicht mehr wirklich den Grund das ich mich so aufgeregt habe, auf jeden fall, so wie wenn die Psychologin noch nie so ein Papierkram gemacht hätte, und sie von gar nichts wüsste, sonder meine Oma! Sowas kann ich ja mal überhaupt nicht leiden! Ja, und dann hat sie gemeint, ja aber es muss die Krankenkasse bezahlen, sonst fehlen der Mama 700,00 € und das kann sie sich nicht leisten....weißt du da sieht man wieder mal, wie sehr die Oma über Mamas leben bestimmt...und das ist was die Mama HASST! Sie hasst es wenn in ihr leben nach der Oma gehen soll...und nicht so sein kann wie sie es gerne sein möchte und machen kann was sie will! ....ok, ich finde es das man daran sieht, dass Oma sich total da einmischt. Ich komme mir dann auch immer so nutzlos vor. ironisch gemeint: "Ich bin ja auch erst 14 Jahre alt und kann nichts alleine und ich komme mir so vor wie wenn ich nichts kann!"
Gerade war meine Oma da, ich soll doch bitte im Internet was schauen, weil sie das möchte...wenn ich das nicht machen würde, würde sie beleidigt raus gehen, und sagen :" Was habe ich denn jetztscho widda falsch gemacht!" Ich kanns einfach nicht, 2 Wochen reichen, ich bin so froh, wenn ich morgen nach Klaiverunterricht zu meiner Freundin gehe. Sie sind nächste Woche ab und zu da, weil sie meiner Mutter eine Freude machen möchte und ihr Schlafzimmer streichen möchten.....wieder ein Eingriff in IHR Leben, ok es soll eine Freude sein, mann kann es aber auch falsch verstehen..... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: Augenverdrehen, so kann ich die ganze Zeit nur machen.... :rolleyes:

Na gut, es gibt dann Abendessen und ich muss noch wegen meiner Oma, im Internet nach schauen und dann noch Duschen, Telefonieren...
ganz ganz viele liebe grüße vom Julchen :)
So wie ich bin
Ich träume davon,
dass jemand mich annähme,
einfach so wie ich bin,
mit meinen ungereimten Wünschen,
unfertigen Charakter
und alten Ängsten.
Ich träume davon, dass
jemand mich gelten lässt,
ohne mich zu erziehen, mit
mir übereinstimmt, ohne
sich anzustrengen.
Ich träume davon, dass ich mich nicht verteidigen muss, nicht erklären und kämpfen muss, dass einer mich liebt!
Otti Pfeiffer
Benutzeravatar
julchen94
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
Beiträge: 97
Registriert: 20. April 2008 20:05

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon Girl-Soccer » 18. September 2008 23:08

hey

ich hatte ja schon schwirigkeiten, auf EINEN beitrag zu antworten, mich mal hochzureißen!
und jetzt sind es 3 ^^
naja, kann man um so mehr schreiben =)

papierkram... mein tipp: stecks irgendeinem erwachsenen in die hand und mach, dass du wegkommst!!! :D

ich will jetzt nichts andeuten oder so, aber einfach mal sagen: netter e-mail-austausch war der anfang vom ende mit meinem vater.
soll nicht heißen, dass es bei dir genauso wird ^^

wenn es deine mutter nicht leiden kann, wenn sich deine oma in ihr leben einmischt, ist das ihr problem.
mach dir keine sorgen, dass ist das ding deine mutter, sie ist schließlich erwachsen. sogar ich schaffe es, meiner mutter grenzen zu setzen, was einmischen angeht =) mach dir keinen kopf =)

wenn du den ganzen tag deine augenverdrehst könntest du sie noch kaputt machen ^^
lach lieber =) dann wird die ganze situation lustig, du hast deinen spaß und obendrein ist lachen auch noch gesund ,)
(meine strategien und ihre theorien =))

weißt du jetzt was das mit dem alarm war? hört sich ja alles ziemlich gruselig an...

ja, hopper sind die, die sich so übelst cool fühlen und ihre hosen in XXXXXL unterm arsch tragen ^^
sowas kann ich nicht leiden ^^ solche wanna-bes^^ die nicht einmal wissen, was für musik die wirklich hören ^^
hauptsache cool fühlen, gel? darauf kommts an! :rolleyes:

boa du glaubst nicht, was ich für einen miesen abend hab...
ich komm um 20:30 vom tennis heim, und setz mich erst mal mit meiner sprudelflasche zu meinem bruder im wohnzimmer vorn fernsehr.
dann fängt der an: "du sollst diese sprudelflaschen niccht nehmen! die sind für mama, fürs büro!"
ich: "was soll das jetzt schon wieder? ich werd mir ja wohl noch zum sport was zu trinken nehmen dürfen!"
er: "du sollst aber das andere wasser nehmen! das da ist nicht für dich!"
(also das andere wasser, das ist eine eklige 1 1/2 liter flasche mit viel zu viel kohlensäure, total ungeeignet für sport))
ich: "ach du spinnst doch!" ich bin in meinem zimmer verschwunden und konnte mich nicht mehr halten.
ich bin regelrecht auf dem sofa zusammen gebrochen. in tränen. einige minuten.
das gefühl, diesem typ, den du so lieb hast, den du so brauchst, bist du nicht einmal eine flasche wasser wert, tut weh.
ich habe schlimm geweint. gelitten. es grenzte an körperliche schmerzen. ich hatte das gefühl, mich zusammen halten zu müssen.
es war schrecklich. irgendwann hab ich die flasche, die immer noch neben mir lag, auf dem boden geworfen.
ich weiß nicht, ob ich es schaffe, nochmal daraus zu trinken. denn mein bruder ist ja der meinung, ich sei diese flasche nicht wert.
er lässt mich nicht glücklich sein. er gönnt es mir einfach nicht. er gönnt es mir nicht, mein eigenes leben zu führen. er gönnt mir kein leben.
er gönnt mir kein glück. und nicht nur er handelt so. oft denke ich das selbe von meiner mutter. von meinem vater will ich garnicht erst anfangen.
aber auch noch andere.
was habe ich denn verbrochen, dass mir kein glück vergönnt ist? ich war selbstlos. und habe mich selbst verloren.
ich versuche seit ein paar wochen, mir einfach mein glück zu nehmen. doch das braucht kraft. es ist nicht einfach, sich das glück zu nehmen, eine flasche wasser zum sport zu nehmen, wenn man daraufhin angeschrien und runtergemacht wird.
es ist nicht leicht, immer zu sagen, was man will, wenn man es jahrelang nicht bekommen hat.
es ist nicht leicht, es als normal hinnehmen zu müssen, wenn mittags oft kein essen auf dem tisch steht und man sich selbst was machen/holen muss oder es jeden tag nur irgendwas feriges gibt, was man nicht mag und man nicht mal sagen darf, dass man es nicht mag, auch wenn die mutter immer wieder sagt, ich soll nicht sagen, es sei mir egal. es ändert sowieso nichts.
vorhin kam meine mutter heim und sagte erst einmal in barschem ton: "gib mal dem hund was zu fressen!"
ich: "ich glaub er hat schon sein fressen bekommen" (von meinem bruder)
sie schreit ihne halt und ohne vorwarnung mit voller lautstärke los: "du gibst jetzt dem hund sein fressen!!!!! ich bin grad heimgekommen und will jetzt meine ruhe haben!!!"
ich ganz ruhig: "jaja, mach ich gleich, beruhig dich erstmal."
ich war schon mitten in diesem beitrag und wollte wenigstens einen satz zu ende schreiben...
keine 20 sekunden später kommt meine mutter wieder rein und legt noch härter zu (falls das überhaupt noch möglich war...):
"GIB JETZT DEM HUND WAS ZU FRESSEN!!!!!!!!!!!!"
ich werd langsam wahnsinnig und schrei zurück, so laut ich konnte, es musste einfach raus, und trotzdem kam ich mir leise vor:
"JAAAAA!!! BOAR JETZT KRIEG DICH MAL WIEDER EIN! DAS IST DOCH KRANK!"
wiederwillig stand ich auf.
kurz darauf habe ich meine statusnachricht in msn geändert auf: "und wenn du schreist, dann schrei ich zurück und lache!"
ich kann meinen gefühlszustand dazu jetzt nicht richtig einordnen... ich bin nicht traurig...
eher sauer... andererseits einfach verständnis los... wiederrum nur wütend. und dann tut sie mir wieder leid, weil es ja wahrscheinlich von ihren ganzen psychischen krankheiten und medikamenten kommt... aber damit sollte ich wirklich aufhören... zum selbstschutz. zum leben.
und dann kam sie grad voll belustigt rein, als wäre nichts gewesen und erzählt mir ihren neuen steuerberater-witz...
das ist krank. und das nervt mich. und wenn nicht bald was passiert, geh ich darin unter! ich möchte weg hier.
ich möchte endlich unabhängig sein. ich möchte endlich mein eigenes leben führen.
wenn man abends von einem harten fußballspiel heimkommt und es regnet und schon spät ist, und man schlecht drauf ist, dann hofft man, dass man wenigstens von der bahnhaltestelle abgeholt wird, wenn man weiß, dass jemand zuhause ist, der das einrichten könnte, der einen lieb hat.
auch als ich in einer sms darum gebeten habe, war es aussichtslos. ich ging schließlich im kalten regen nach hause.
wenn man alleine wohnt, für sich selbst verantwortlich ist und das ganze auch so gewollt hat, dann macht einem das nichts aus, sondern man freut sich, dass man sich nach dem regen in der ruhigen gemütlichen wohnung einen schönen tee kochen kann und sich dann in ruhe entspannen kann.
das mit dem enstpannen, das wollte ich erst garnicht in betracht ziehen. unmöglich.
ich bin gespannt, wann ich endlich glücklich sein werde. ich komme dem zwar jeden tag näher, doch es ist unter den momentanen umständen zu hause schlicht unvorstellbar. wenn immer jemand da ist, der dich in allem was du tust kritisiert (mein bruder) und immer jemand da ist, der dich mit allem zu jammert, was er gerade auf dem herzen hat und meint, er selbst sei die person, die am ärmsten überhaupt in der ganzen welt dran wär (meine mutter), dann kannst du dich nicht entspannen. es könnte jederzeit die person ankommen, die dich pausenlos kritisiert, und dir wieder irgendwelche vorwürfe machen. es könnte jederzeit die jammer-person überfallen, und sie könnte dich wieder zu labern mit ihren problemen und kindischen albernheiten.
so wie es ist, ist es kein zustand.
es muss sich was ändern.
und ich werde darum kämpfen und lachen.
egal was kommt.

so, aber jetzt sollte ich wirklich mal schlafen gehn... vielleicht schreib ich morgen noch was... vielleicht...

ganz ganz liebes
grüßle von einer girl-soccer, die ganz schön wütend ist...
Benutzeravatar
Girl-Soccer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 440
Registriert: 11. Januar 2008 21:46

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon julchen94 » 19. September 2008 14:21

Mensch, girl-soccer, du tust mir echt furchtbar Leid :trost: und ich nehme dich mal ganz ganz dolle :umarmen: !

Hoffentlich geht´s wieder einigermaßen nach der :umarmen: : ,)

Wo, ich das gelesen habe, habe ich gedacht: Julchen, du hast überhaupt keine Probleme, das ist ja nichts im Gegensatz zu deine!
Du hast doch im September geschrieben, das deine Mutter Krank ist...ich habe mir das Thema mal durchgelesen und da hat doch die Gerda? gesagt, dass es vielleicht so Jugend WGs gibt. Das wäre doch bestimmt das richtige bis du dann volljährig bist, oder in dem Alter bis, wo du dich wirklich ohne große Gefahr eine eigene Wohnung suchen kannst. Da wärst du mit anderen in einer Wohnung, du hast deine Mutter nicht mehr "am Hals" (nicht böse nehmen) oder du hast besser gesagt, größeren Abstand, dein Bruder den kannst du ja ab und zu oder er dich besuchen. Ich finde selber, du müsstest entweder von deiner Mutter irgendwie weg, oder es muss sich was ändern! Ich kann mir gut vorstellen, dass du darunter auf dauer kaputt gehst, und ich denke das würde jeder gehen.
Manchmal habe ich auch überlegt, irgendwo hin zu ziehen, alleine und weg aus meiner Familie alleine sein, aber ich bin ja noch viel zu jung! Ich habe eine "Klassenkameradin" die ist in unsere Stadt, weil es bei uns von der Psychatrie so eine WG gibt oder WGs für psychisch kranke Jugendliche. Dieses Mädchen ist momentan nicht da weil sie stationär in Behandlung ist und Depressionen und Borderline hat. Als ich daran gedacht habe, dass es Jugend Wgs gibt, das wäre doch was. Aber ich glaube, ich weiß es nicht, es gibt für mich so was nicht, weil ich kein Grund dafür hätte. ABER DU!

Wenn ich so lese, was du geschrieben hast, das deine Mutter immer rum jammert vor dir....so ist meine Oma aber auch, aber nicht sooo schlimm, wie deine Mutter. Ich weiß nicht, aber es hört sich sooo ähnlich an. Meine Oma jammert auch immer, und muss immer erzählen, sie nimmt das Asthmaspray jetzt jeden Tag und so weiter....jedem und mir sagt sie, ja mir tun heute wieder die Beine weh, ich habe Magenschmerzen, ich habe kopfschmerzen, ich habe das und das, und ich bekomme das immer zu hören, ich habe das Gefühl, meine Oma, sagt den anderen gar nicht was sie hat, sondern immer nur MIR....vielleicht ist das auch Einbildung, aber was soll, ich denn damit Anfangen? Oder, auch so negative Sachen, z. B. das die Freundin Krebs hat, das hat sie mir auch einfach mal so in der Küche gesagt....in der KÜCHE beim kochen...ok. Vielleicht kann man das alles jetzt nicht so vergleichen, aber ich glaube ich kann sehr gut verstehen, was du meinst, und wie es dir dabei geht. Wenn es falsch ist, was ich sage, oder du anderer Meinung bist, dann sage es!!

Gehts wieder nach dem bisschen versuchten Trost? :trost:
Dann nehme ich dich nochmal in die Arme :umarmen:
Besser? :) Ich hoffe es.

Ja, ich werde ja heute zu meiner einen besten Freundin gehen...Ich bin schon total aufgeregt, weil ich bisschen Angst habe, dass ich mich nicht wohlfühle oder das ich alles falsch mache und das ich das einfach nicht schaffe oder so....Ja...es sind mal wieder so viele Sorgen, wie mit Spanien, und der Urlaub was wunderschön....
ok, dann Lache (wieso gibt es eigentlich kein Lachsmiley????)ich statt :rolleyes:

ich muss dann zu Klavier.....die Zeit rennt echt davon das gibts gar nicht...
na dann, ich hoffe ich konnte dir etwas Trost und Beistand leisten und dir gehts wieder etwas besser?
drück dich noch mal :umarmen:

ganz ganz viele liebe grüße vom Julchen
hdl
So wie ich bin
Ich träume davon,
dass jemand mich annähme,
einfach so wie ich bin,
mit meinen ungereimten Wünschen,
unfertigen Charakter
und alten Ängsten.
Ich träume davon, dass
jemand mich gelten lässt,
ohne mich zu erziehen, mit
mir übereinstimmt, ohne
sich anzustrengen.
Ich träume davon, dass ich mich nicht verteidigen muss, nicht erklären und kämpfen muss, dass einer mich liebt!
Otti Pfeiffer
Benutzeravatar
julchen94
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
Beiträge: 97
Registriert: 20. April 2008 20:05

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon Girl-Soccer » 19. September 2008 17:30

hey

als ich so deinen letzten beitrag gelesen habe, sind mir die tränen gekommen.
einfach nur, weil ich wusste, so ist es, und weil es in meinem kopf geschrien hat: ich will das nicht! ich will meiner mutter das nicht antun, auszuziehen.
sie wird es nicht verstehen können, doch ich muss ihr die umstände schildern. am besten in einer mail...
es ist verrückt: ist mal meine mutter geschäflich ein paar tage weg oder so, und ich bin mit meinem bruder allein, erscheint mir alles viel einfacher.
und ist mal mein bruder ein paar tage nicht da, erscheint mir auch alles viel einfacher.
ich bin dann irgendwie viel entspannter.
auch wenn ich außerhalb von zu hause bin, dann bin ich ein glücklicher mensch. fröhlich, gut aufgelegt und mit vielen freunden.
doch wenn ich die wohnung betrete, bin ich das kleine dumme kind, dass alles falsch macht und wahrscheinlich in die psychatrie gehört!
so werde ich zu mindest behandelt. oder so kommt es zu mindest rüber.
und deshalb fliehe ich heute abend auch mal wieder für 4 stunden =) (tanzen gehn! um 18:30 los, um 22:30 daheim =))
aber bis dahin muss ich noch den geschirrspüler ausräumen... oder ich mach es halt nicht. meine mutter hat mir zwar gedroht ich dürfte dann heut abend nicht weg, aber das hat sie schon oft. und ich bin gegangen. mal schaun wie sozial ich heut noch bin...

ich denke schon drüber nach, wie es wohl wäre in so einer WG zu wohnen...
andererseits müsste ich dann auf mein großes zimmer und damit wohl auch auf einige möbel verzichten...
und ich weiß nicht, wie meine mutter das verkraften könnte...
andererseits gäbe es auch ganz vielleicht die möglichkeit, dass wir umziehen, und zwar genauergesagt in 2 wohnungen in einem haus von bekannten, direkt um die ecke von unserem jetztigen wohnsitz. das wäre eine 3 zimmer wohnung, und eine 2-zimmerwohnung im dachgeschoß.
aber wird mir das an abstand reichen? ich könnte mich völlig von meiner mutter abkapseln. (küche und bad sind schließlich in der 2-zimmerwohnung enthalten)
andererseits wird sie direkt unter mir wohnen.
und ich müsste meinem bruder eins der beiden zimmer abgeben, wenn er mal heimkommt. was die sache wieder weniger attraktiver aussehen lässt.
jedenfalls muss ich jetzt erst einmal abwarten, wie es wird, wenn ich das zimemr von meinem bruder kriege und der auszieht.
und dann müssen wir schaun wie es mit dem geld aussieht. oder ich merke, es funktioniert für mich überhaupt nicht...
jetzt werde ich einfach in der nächsten zeit versuchen, mich einfach so wenig wie möglich zuhause aufzuhalten...
mich ein wenig rausnehmen, aus dem ganzen geschehen...

probleme kann man nicht vergleichen. wenn man ein problem mit etwas hat. dann hat man es und muss versuchen es loszuwerden.

du brauchst vor garnichts angst haben. es kommt immer, wie es kommt.
und oft kann man es mit einem lächeln positiv beeinflussen =)
das hab ich gelernt.

ich sollt dann mal vokabeln lernen... wir haben zwar keine auf, wenn wir die dann auf kriegen: um so besser =)

grüßle von einer girl-soccer, die vorhin schön eine runde joggen war =)
Benutzeravatar
Girl-Soccer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 440
Registriert: 11. Januar 2008 21:46

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon julchen94 » 21. September 2008 18:26

hey,

ich wollte dich nicht traurig machen, sorry! :)
Ich hoffe du hast mich nicht böse Verstanden...

Ich habe leider nicht sehr viel Zeit, da ich bald Abendesse bei meiner Freundin.
Es ist ganz ok, ab und zu gibt es mal streit zwischen Eltern und kindern aber zum Glück nicht mehr...

Ich denke auch, du solltest erst mal abwarten, wie es wird, wenn dein Bruder aus zieht und du dann sein Zimmer und Bad bekommst. Vielleicht wird es gar nicht mal so schlimm. Aber die Zeit bis dahin, dauert vielleicht länger als man hofft...oder nicht?

Vielleicht solltest du noch öfters zum Tanzen gehen? Weil dann geht es dir ja gut!! ,)
Ich hoffe bei dir gehts wieder besser.

Mein Vater hat mir noch nicht geschrieben, ich habe die Mail am Mittwoch weggeschickt, oder Donnerstag? Oh, ich weiß es nicht mehr genau, aber auf jeden Fall, hat er noch nicht geschrieben und ich glaube auch nicht, dass er überhaupt noch schreibt! Die Psychologin hat gemeint, ich sollte ihm nichts mehr nach schreiben.....es ist schon schwer.....
Jetzt ist die Psychologin aber 2 Wochen im Urlaub und ich kann nichts machen....es ist schon doof :rolleyes:
Vielleicht wird es besser wenn ich in der Schule wieder bin, aber lust habe ich nicht....und irgendwie habe ich auch Angst...

Ich muss jetzt aufhören, es gibt Abendessen, und ich muss noch etwas helfen.
Ich hoffe, dass ich mal wieder Zeit habe, diese Woche zu schreiben :)

ganz ganz viele liebe Grüße vom Julchen
hdl
So wie ich bin
Ich träume davon,
dass jemand mich annähme,
einfach so wie ich bin,
mit meinen ungereimten Wünschen,
unfertigen Charakter
und alten Ängsten.
Ich träume davon, dass
jemand mich gelten lässt,
ohne mich zu erziehen, mit
mir übereinstimmt, ohne
sich anzustrengen.
Ich träume davon, dass ich mich nicht verteidigen muss, nicht erklären und kämpfen muss, dass einer mich liebt!
Otti Pfeiffer
Benutzeravatar
julchen94
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
Beiträge: 97
Registriert: 20. April 2008 20:05

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon Girl-Soccer » 23. September 2008 20:43

hey

du hast mich nicht traurier gemacht, als ich sowieso schon bin. es hat mir nur nochmal ein wenig die augen geöffnet =)

ich hoffe, dir geht es gut bei deiner freundin in dieser familie.
mir persönlich geht es immer gut, wenn ich bei anderen bin =)

ich werde nichts anderes tun können, als abwarten... aber auch das abwarten wird mal vorbei sein.
und dann werde ich handeln, wie es für mich am besten ist. wie ich glücklich werde.

ich geh momentan so oft zum tanzen, wie nur möglich ^^
freitag abends (aber nur manchmal), samstag mittag, samstag abend ^^
mehr ist leider nicht möglich ^^ aber vielleicht klappts ja wieder mit der tanz-AG in der schule und ich krieg dort wieder meinen tollen tanzpartner? =)

viel mehr kann ich grad nicht schreiben... hab grad schon so viel geschrieben... mein kopf raucht schon...
und dann muss ich auch noch hausaufgaben machen...
naja wie auch immer....

grüßle von einer girl-soccer, die seit heute morgen schreckliche halsschmerzen hat.... grrrr....
Benutzeravatar
Girl-Soccer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 440
Registriert: 11. Januar 2008 21:46

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon julchen94 » 25. September 2008 14:35

hey girl-soccer,

ja mir geht es eigentlich gut hier. Ich fühle mich richtig wohl, jetzt bin ich etwas alleine, weil die Eltern arbeiten und die Geschwister sind noch in der Schule, aber der kleinere müsste bald kommen.

Sonst, meine Mutter kommt am Sonntag wieder :) . Jetzt hatte ich Stress mit meiner Oma, weil sie unbedingt am Sonntag kommen wollen und meine Schwester sehen möchten. Das kann doch nicht wahr sein, ich habe mir es ganz anders vorgestellt, ich dachte der Freund von meiner Mutter und ich holen meine Mutter und meine Schwester am Bahnhof ab. Und danach sind wir 4 alleine. Nein, anscheinden, wollen meine Großeltern unebingt meine Schwester sehen, und kommen 1 Stunde zum Cafetrinken, und die Oma würde auch alles decken und kaffee kochen und alles. So beim erzählen tut es mir ja leid, was ich gesagt habe, aber auf der anderen Seite können sie nicht einfach mal verstehen, dass ich das nicht möchte, dass wir 4 alleine sein wollen? Ja, ich habe es ihnen gesagt, aber dann ist die Oma so eingeschnappt gewesen, und ich habe zu ihr gesagt, es ist so kindisch, das sie gemeint hat, ja dann fahren wir hatl am Montag auch nicht rein. Dann bin ich gegangen zu meiner Freundin und musste mir so die Tränen verdrücken, dass ich nicht die ganze Zeit heule! Und jetzt, hab ich ein schlechtes Gewissen.

Ok, die Mutter von meiner Freundin ist gerade gekommen.
Ich muss auch noch Hausaufgaben machen...:-(

Ich hoffe es geht dir gut und du hälst es noch etwas aus, bei deiner Mutter.
Eine Tanz AG hört sich gar nicht mal so schlecht an :-)

ganz ganz viele liebe Grüße vom Julchen
So wie ich bin
Ich träume davon,
dass jemand mich annähme,
einfach so wie ich bin,
mit meinen ungereimten Wünschen,
unfertigen Charakter
und alten Ängsten.
Ich träume davon, dass
jemand mich gelten lässt,
ohne mich zu erziehen, mit
mir übereinstimmt, ohne
sich anzustrengen.
Ich träume davon, dass ich mich nicht verteidigen muss, nicht erklären und kämpfen muss, dass einer mich liebt!
Otti Pfeiffer
Benutzeravatar
julchen94
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
Beiträge: 97
Registriert: 20. April 2008 20:05

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon Girl-Soccer » 28. September 2008 20:29

hey

tut mir leid, dass ich grad nicht jeden tag schreiben kann...
hab grad bissche mehr um die Ohren und ziemlich viel im Kopf...

also dam mit der Tanz-AG hat natürlich nicht geklappt...
das hat letztes jahr ein lehrer gemacht, der jetzt nicht mehr da ist, und jetzt wollte das eine schülerin machen,
ich wurde zwar schon früh von 2 leuten gefragt ob ich mitmachen will, hab aber dann nix mehr von gehört,
und mein erhoffter tanzpartner auch nicht, also gehn wir jetzt beide nicht hin. ohne ihn hätte ich es sowieso nicht gemacht.
naja ich mach dieses jahr sowieso schon voll viele AGs... dafür dass ich sonst garkeine gemacht hab...
Theater und Mädchenfußball... Bei beidem heißts für mich: was das wohl wird...
Theater ist hammerst schwer... Und ich mach es auch nur, weil die lehrerin, die das macht (auch meine klassenlehrerin) mir hoffnungen gemacht hat, dass das stottern weggehen könnte (mir kommt es vor, als hätte ich dir das schon mal geschrieben... kp...)...
also werde ich kämpfen! und lachen. Aber Theater ist für mich nicht nur wegen stottern schwer. mein selbstbewusstsein hat für theater spielen ein Leck...
mir viel es sogar schon schwer einfach quer durch die aula zu laufen und sich ein paar einzelheiten zu merken...
es viel mir schwer einfach zu laufen, während mir zugeschaut wurde, und ich vielleicht das gefühl hatte, beurteilt zu werden...
ich hab gewusst, dass mein selbstbewusstsein nicht grad das größte ist, aber dass es so ein leck haben könnte...
jedenfalls werde ich kämpfen. und mit meinen freundinnen, die da mitmachen lachen! und auch über mich lachen.
ich will es und ich werde es schaffen!

und wie lief es jetzt mit deiner mutter und deiner oma?
wenn nochmal sowas vorkommen sollte: es ist auch mal wichtig, dass einem was egal ist. bzw, nicht soooo wichtig.
das hab ich gelernt und einiges ist einfacher. weil ich es einfacher nehme.
das bedarf übung und auch oft einen kühlen kopf aber versuchs doh einfach mal =)
und vorallem darfst du für den mist anderer kein schlechtes gewissen haben ,) hör bitte auf damit! =)

so und jetzt müsste ich noch was schreiben... mal schauen, ob ich dafür heut abend noch den kühlen Kopf hab...

grüßle von einer girl-soccer, die sich gerade wundert, dass sie plötzlich ein paar wörter groß schreibt... ^^
Benutzeravatar
Girl-Soccer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 440
Registriert: 11. Januar 2008 21:46

Re: ich kann sagen: "ich brauche dich nicht!!!"

Beitragvon julchen94 » 30. September 2008 17:34

hey,

ich war auch schon mal in einer Theater AG, zuerst war es mir ja voll peinlich und bin hin und wollte eigentlich dann aufhören, aber ich durfte nicht ich musste es weiter machen. Ich wollte mal Schauspielerin werden, deswegen habe ich es ausprobiert wie es ist auf einer Bühne zu stehen. Ich mit meinem "guten" Selbstbewusstsein (natürlich ironisch gemeint) habe dann 2 Aufführungen mit großen Publikum gemeistert. Am Anfang war es echt super peinlich und schwer, aber nach einer Zeit hat an sich daran gewöhnt, aber ich wusste es ist einfach nichts für mich! Ich bin nunmal einfach nicht für die presentation geeignet, dass ich mich da vorstelle und genau im Mittelpunkt bin, für einen Zeitpunkt. Ich kannte so gut wie gar keinen und irgendwie habe ich auch nicht so wirklich jemand nettes kenngelernt, alle waren so Zicken und falsche Schlangen, so eingebildet und waren immer so Grüppchen, ich war zwar nicht ausgeschlossen, aber ich habe mich einfach nicht wohl gefühlt. Ich habe eine Erfahrung gemacht und gelernt, das man Sachen die man Anfängt, nicht abbricht und das man da durch muss, egal ob man will oder nicht. Es ist genauso wie jetzt, ich mache Geräteturnen im Verein und habe Ende Oktober einen Wettkampf und den letzten habe ich nicht mitgemacht, weil das alles so peinlich ist und alle schauen da zu, es ist so wie bei Olympia! Mit Kampfrichter und so weiter! Schrecklich, ich war mal dabei, bei einer Freundin und das war so schrecklich. Ich wusste ja nicht, dass ich dann auch Wettkämpfe machen muss, wenn ich da mit Turne, wo meine Freundin ist.....und jetzt muss ich wieder da durch, stärkt vielleicht mein Selbstbewusstsein, aber mich grauts jetzt schon!
Das zu Selbstbewusstsein und wegen deiner Schwäche stottern. :)

Meine Mutter und meine Schwester ist wieder am Sonntag gekommen :) :) Endlich! Ich glaube jetzt weiß ich endlich, wie wichtig es ist eine Mutter und eine Schwester zu haben, auch wenn sie so oft nerven, und vorallem meine Schwester, die immer im Mittelpunkt steht, bzw. stand. Auch wenn meine Mutter sich nicht so oft um mich gekümmert hat, aus meiner Sicht, es ist egal, ich bin so froh, dass es sie gibt. Vielleicht ändert sich meine Meinung sich wieder, vielleicht auch schon gleich wieder morgen. Aber diese 4 Wochen haben mir einiges klar gemacht. Trotzdem werde ich wahrscheinlich wieder so traurig sein oder mich nicht so wirklich wohl hier fühlen, wenn der Alltag wieder kommt und neue Probleme da sind.

Zum Beispiel mein Vater, er schreibt mir nicht und ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich denke öfters mal darüber nach, "was wäre wenn", er mir schreibt und er möchte mich sehen und er hält es wirklich ein. Werde ich mich freuen? Wenn ich daran denke, kommt mir jetzt schon voll oft immer der selbe Gedanke, willst du das überhaupt noch? Willst du dich wirklich treffen oder wird dir das zu dumm und du willst es überhaupt nicht mehr und du weißt nicht was du reden sollst. Das kommt jedes Mal und dann denke ich, vielleicht ist es echt besser wenn er sich nicht meldet, und ich mich auch nicht mehr .
Die andere Seite ist.
Ich will einen Vater haben, der für mich da ist und der mich sehen möchte. Aber gerade kommt mir wieder, es wird nicht so kommen. Es wird einfach nicht eintreffen, weil es so ein komischer Gedanke ist, du hast dann endlich einen VAter der für dich da ist und zu dem du dann auch gehst. Bei mir passt das gerade nicht zusammen. Gerade eben kam mir wieder das, es passt einfach nicht zusammen, das mein Vater mich regelmäßig sieht und ich ihn und das er für mich da ist.

So, dann höre ich mal auf, denn es gibt was zu essen :)
auch wenn es erst fünf ist....
ganz ganz viele liebe grüße vom Julchen :)
So wie ich bin
Ich träume davon,
dass jemand mich annähme,
einfach so wie ich bin,
mit meinen ungereimten Wünschen,
unfertigen Charakter
und alten Ängsten.
Ich träume davon, dass
jemand mich gelten lässt,
ohne mich zu erziehen, mit
mir übereinstimmt, ohne
sich anzustrengen.
Ich träume davon, dass ich mich nicht verteidigen muss, nicht erklären und kämpfen muss, dass einer mich liebt!
Otti Pfeiffer
Benutzeravatar
julchen94
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
Beiträge: 97
Registriert: 20. April 2008 20:05

VorherigeNächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron