hilfe ich weiß nicht weiter

Der Treffpunk für Alleinerziehende und Patchworkfamilien. Hier können Erfahrungen und Sorgen ausgetauscht werden.

hilfe ich weiß nicht weiter

Beitragvon housewife » 20. Mai 2015 18:10

Hi....
Bin seit paar monaten getrennt von meinen mann und habe einen 6 jährigen sohn....

So info zu meiner situation...
Die trennung ging von mir aus da die situation wie sie war für mich nicht mehr tragbar war....
ich bin aus der wohnung ausgezogen und mein kleiner ist bei meinen mann geblieben da es bei mir aus arbeitstechnischen gründen nicht möglich ist meinen kleinen morgens in den kiga zu bringen....da wir beide im verkauf tätig sind ist es für meinen mann schwer den kleinen abzuholen daher übernehme ich das.....ich bin jeden tag bei meinen kleinen für ein paar std....
das verhältnis zu meinen mann ist im großen ganzen gut...
ich habe einen mann kennengelernt der sehr viel verständnis für meine situation hat....mein kleiner hat ihn kennengelernt aber nur unter freundschaftlichen Bedingungen und aus inszenierten zufallsbegegnungen und auf neutralen boden....da ich möchte das sie sich mal gesehen haben aber nicht mehr ....ich könnte mir vorstellen das mehr daraus wird aber mute es meinen kleinen noch nicht zu....habe mit meinen mann vor langer zeit und auch nach der trennung besprochen das wir den kleinen nicht einfach neue partner zumuten und uns langsam rantasten und war beide einverstanden....nur das er sich nicht daran gehalten hat....und jetzt habe ich den Konflikt was ist richtig was ist falsch....
hoffe ihr könnt mir helfen
Lg housewife
housewife
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
Beiträge: 1
Registriert: 20. Mai 2015 17:42

Re: hilfe ich weiß nicht weiter

Beitragvon Ansa » 22. Mai 2015 19:51

Willkommen bei uns Housewife,

ich finde es gut, dass Du Dir Gedanken machst - und Du hast Dir die richtigen Gedanken gemacht. Wenn Du Dir sicher bist, dass Dein Liebster etwas für immer ist - dann ist der Zeitpunkt gekommen, Deinen Sohn einzubeziehen.

Du hast es, da er nicht im Alltag bei Dir lebt, vermutlich ein wenig einfacher, Dein eigenes Leben zu leben? Für Den Vater ist das durchaus schwieriger, in diesem Fall - oder aber - er ist sich sehr sicher, das seine "Neue" die Richtige ist?

Lass Dich nicht irre machen, hör einfach auf Dein Gefühl - Du wirst wissen, wann es an der Zeit ist.

Liebe Grüße
Ansa
Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52


Zurück zu Alleinerziehend & Patchworkfamilien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron