Plaudern im März

Für Plaudereien, Smalltalk, Klönschnack und all das, was in keinen Fachbereich passt

Plaudern im März

Beitragvon Ansa » 11. März 2013 08:54

Guten Morgen Ihr Lieben,

auch wenn der März nun schon wieder zu einem Drittel vorbei ist, trotzdem ein Hallo in die Runde.

Bei uns ist wieder Winter, es liegt Schnee,aktuell haben wir -4° und diesmal geht`s mir wirklich auf die Nerven... zu sehr hab ich die letzten Tage mit 12 ° und Sonne genossen.... und jetzt? Einfach nur grauslich. Während im Süden unseres Landes die Sonne scheint und man draußen spazieren gehen kann, friert es sich hier Eismäuse zusammen. :( Das Schlimmste, es sollso bleiben, ich sehe meinen Schwedenurlaub, 10 Tage vor Ostern schon gewaltig den Bach runter gehen, denn bei Eis und Schnee möcht ich doch lieber zu Hause bleiben.....

Ansonsten ist bei uns viel los, ich stecke mitten in einer Modulabschlußarbeit "Bilderbücher zum Thema Tod und Sterben" und lese Kinderbücher und beschäftige mich mit dem Thema... meine Jüngste schreibt Klassenarbeiten und lernt viel, der Liebste steckt in NL fest und, so wie es ausschaut, wird das Projekt immer weiter nach hinten verschoben, von Ende Juli sind wir jetzt Ende September.... na gut,immerhin Arbeit.

Die meisten anderen Dinge die uns bewegen, bekommen wir durchaus mit wachsender Erfahrung in den Griff, Papa.... der mal wieder nicht mehr mit mir spricht - warum auch immer und was mir langsam auch egal ist, die Mädchen sind alt genug, um ihre Dinge selbst zu regeln, wenn sie sich bei mir ausweinen sag ich mitunter schon mal "das ist der Preis, den Dinge bei Papa kosten, im Grunde weißt das auch vorher" und nehme mich da raus. Natürlich gäbe es das ein oder andere zu besprechen, etwa wie es mit unserer Großen und ihrer Bibelschule weiter gehen soll, wer finanziert das, wie gehen wir damit um,das sie unsere gemeinsame Vewreinbarung kippt, aber wenn er nicht will - werden wir das für uns entscheiden und sie muss mit den Konsequenzen leben. Ich soll ihm schreiben, sagt er - das kenn ich auch schon, da kam bisher nie eine vernünftige Antwor, von daher? Weiß ich noch nicht.... außerdem liest er hier mit, was mich doch durchaus beeinflusst und natürlich gefällt ihm nicht, was er hier liest..... mir gefällt nicht, was ich oftmals schreiben musste... so hebt sich das dann wohl wieder auf.

Mein Hund wird alt, er verliert sein Gehör und manchmal ist das echt schwer auszuhalten, zumal ich auch den Eindruck habe, mitunter weiß er nicht mehr wo er ist oder er begegnet mir unterwegs in der Wohnung, sieht mich und erschreckt sich zu Tode, also wirklich mit Hüpfer und Zusammenzucken und Erschrecken.... "ich wohne hier" sag ich dann meist - auch wenn er mich nicht hört.

So, nun aber, Euch allen einen schönen Tag und liebe Grüße
Ansa
Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im März

Beitragvon röschen » 12. März 2013 13:52

Hallo Ansa, hallo alle anderen!

hier im Süden konnten wir tatsächlich noch mildere Temperaturen geniessen, jedoch ist auch hier heute die Kälte und der graue Himmel zurückgekehrt :(

Ich will Frühling!

Ansonsten läuft bei uns alles in allem ein wenig besser. Mein Mann hat zwar noch immer keine Arbeitsstelle, aber da er handwerklich sehr begabt ist, nutzen viele unsere Freunde seine Unterstützung bei den "Frühjahrsrenovierungen". Es tut ihm gut gebraucht zu werden und entsprechend bessert sich unsere Stimmung zu Hause.

Probleme mit unserer Großen gibt es kaum. Seit ihrem Auszug letztes Jahr haben wir ein ansich ein sehr gutes Verhältnis. Allerdings habe ich sie letzte Woche zu uns geholt, weil Sie sehr krank war und mir die ewige Hin-und Herfahrerei um sie ein wenig zu versorgen, zuviel wurde.
Sie hatte das Angebot auch freudig angenommen. Allerdings waren schon nach 2 Tagen die alten Spannungen zu spüren. Letztendlich geht es nur um Kleinigkeiten, aber nach wie vor vermutet sie hinter allem "Ungerechtigkeiten" und "Tyrannei" unsererseits. Dabei scheint ihr nicht mal aufgefallen zu sein, wie sehr unser Kleiner sich im Haushalt einbringt. Für ihn sind solche Dinge selbstverständlich. Er hat sogar ihr Zeug weggeräumt! Einfach so!
Ich sehe das es richtig war, dass sie ausgezogen ist. Da ich keine Lust auf erneute Konfrontation hatte und der Zeitraum ja absehbar ist, habe ich meist nichts gesagt. Mein Mann hat ein-zweimal was gesagt und nur muffige Kommentare erhalten. Dann war auch er ruhig, innerlich hat es jedoch in ihm gebrodelt, dass habe ich bemerkt und schon war die Spannung wieder da....

Als Sie gestern gemerkt hat, dass es bei uns keine allgegenwärtige "Rundumverpflegung" gibt, wir im Gegenteil alle den ganzen Tag ausser Haus sind, ist sie heute morgen in ihre Wohnung zurückgekehrt. Es geht ihr ja auch schon viel besser.

Liebe Grüße
Röschen
Benutzeravatar
röschen
Forumsexperte
Forumsexperte
 
Beiträge: 697
Registriert: 20. November 2006 21:11

Re: Plaudern im März

Beitragvon lindii1 » 14. März 2013 17:10

Hallo:)

Bei mir im Westen des Landes hört es einfach nicht auf zu schneien, aber wenigstens sieht es bei uns allen gleich aus, was das Wetter angeht .
Der Schnee und die kalten Temperaturen machen einen echt müde und depressiv, hab sogar angefangen Kaffee zu trinken, obwohl ich immer ein Kaffee- Gegner war, aber ich muss sagen, dass Zeug schmeckt echt gut.
Meine Eltern gehen mir im Moment ziemlich auf die Nerven, da die Konfirmation meines Bruders ansteht und meine Mama meinen Papa ausgeladen hat und jetzt fängt an Oma sich einzumischen ihr armer Sohn, selbst dran Schuld, wenn er auszieht, hätte sich vorher überlegen sollen! Das schlimme ist die Trennung ist 4 Jahre her und langsam sollte es doch gut sein -.-
Ansonsten beginnen in einenhalb Wochen endlich die Ferien bei mir, ich kann es kaum erwarten, endlich keine Klausuren mehr! Und ich hoffe, dass es endlich mal warm wird, es ist MÄRZ und nicht Dezember!
Außerdem hätte ich gerne einen Hund, der Rest meiner chaotischen Familie ist leider dagegen!

Liebste Grüße
Linda
lindii1
Eintagsfliege
Eintagsfliege
 
Beiträge: 2
Registriert: 9. Januar 2013 05:02

Re: Plaudern im März

Beitragvon Ansa » 22. März 2013 08:16

Guten Morgen Ihr Lieben,

Frühling? Hmh? Bei uns liegt grad morgens Schnee und Abends keiner mehr, gestern war es den ganzen Tag trüb und matschig, Schneewolken halt. Ich hab beschlossen, Schnee ist toll - in jedem Fall mag ich Schneeflocken lieber als Regentropfen..... ,)

Obwohl ich am liebsten natürlich Sonne hätte, Krokusse, Narzissen und all die kleinen Frühlingsblumen, die Farbe in die Tristesse bringen.

Heute morgen sind meine beiden Kleinen ( :D ) abgereist, ein verlängertes Wochenende mit Papa in Brüssel, beide haben sehr gemischte Gefühle und sind gaaaanz unsicher. Ich drücke ihnen einfach mal die Daumen und wünsche ihnen wunderschöne Tage in einer sehr schönen Stadt. Sie sind ja mittlerweile älter und können gut auf sich aufpassen.

Und der Liebste und ich haben so ein ganzes Wochenende Kinderfrei, ganz für uns allein. Die Große ist in Israel und wandelt auf den Spuren der ersten Christen und wir werden es genießen, einfach mal so ein Wochenende für uns zu haben. Meine Osterfrühlingsreise nach Schweden, eigentlich woll ich ja morgen fahren) habe ich auf Mai verschoben, in Schweden ist es noch richtig kalt -11° bis -§° heute aktuell - nö, das brauch ich dann doch nicht. Schnee gibt`s auch noch mehr als genug... ich will Frühling.

Euch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Ansa
Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im März

Beitragvon Yvaine » 22. März 2013 18:03

Liebe Ansah,

ich schließe mich Dir an! Ich will auch Frühling.

Genießt das Kinder-freie Wochenende, ich wünsche aber auch deinen Kleinen, dass es in Brüssel schön wird - meist wird es ja doch immer besser als befürchtet und ich hoffe, Papa reißt sich am Riemen.

Liebe Grüße,
Yvaine
Benutzeravatar
Yvaine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 424
Registriert: 16. November 2007 22:21

Re: Plaudern im März

Beitragvon Ansa » 23. März 2013 08:51

Moin,

ach, Papa.......... mein Mittelchen hält`s nicht aus, gestern hat sie beschlossen, wieder heim zu fahren und ihr Liebster holt sie heute ab. Und bringt Papas Exfreundin mit, weil er bei seiner xxx ausgezogen wäre.... ich halt`s nicht aus.

Immerhin mögen die Kinder seine Exfreundin sehr gern und haben über die Zeit auch Kontakt zu ihr gehalten. Natürlich ist mir klar, das mich diese Dinge nichts angehen und er sein Leben so gestalten darf wie er mag und wie es sich für ihn gut anfühlt. Nur, kann man die Dinge nicht einfach erst klären bevor man die Kinder wieder dazwischen zieht?

Ehrlich gesagt, verstehe ich da aber auch mein Kind nicht, sie war vorher schon so unsicher, zögerlich und irgendwie ablehnend, es wäre ehrlicher gewesen (oder klüger) nicht erst los zu fahren. Aber gut, auch ne Erfahrung.

Ansonsten fehlen mir da einfach die Worte............

Bei uns scheint mal die Sonne, -5° aber immerhin nicht dunkel.

Euch liebe Grüße
Ansa
Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im März

Beitragvon Ansa » 27. März 2013 13:54

Moin,

so, meine Jüngste ist auch wieder zu Hause, völlig entspannt "das war schön" sagt sie und man merkt, sie hatte ein paar schöne Tage. Ich feue mich so darüber.....

Heute trifft sich die Bande mit Papa und seiner Freundin zum Kaffee und ich merke,wie gut das den Mädchen tut und das sich erst einmal die Lage wieder zum Guten wendet. Denn auch das hat es lange nicht gegeben, ein Kaffeetrinken.

Nun wünsche ich mir, das diesmal alles gut wird und Frieden einkehrt, wir können es alle brauchen.

Euch einen schönen Tag und liebe Grüße
Ansa

P.S. vielleicht findet die ein oder andere ja über die Feiertage Zeit ein update zugeben? Ich würde mich sehr freuen von Euch zu hören...
Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52


Zurück zu Kaffeestube und Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast