Ich verabschiede mich!

Hier finden Sie alle Themen, die in kein anderes Forum passen.

Ich verabschiede mich!

Beitragvon KleenerEngel » 14. Oktober 2009 12:52

... natürlich nicht für immer! :)

Morgen um 11:35 Uhr geht mein Flieger von Berlin nach Istanbul, von dort aus dann weiter nach Mumbai und dann nochmal 4 Stunden nach Hyderabad. Na, wo gehts hin? Genau, Indien ruft nach mir...
Das soziale Projekt beginnt morgen und so laaaangsam werd ich nervös. Im Vergleich zu meiner Mama bin ich allerdings die Ruhe in Person ... :)

Ich melde mich eventuell von dort aus mal, um zu berichten wie es mir geht etc.
Ansonsten werd ich am 13.11. gegen 17 Uhr wieder in Berlin Tegel sein und mich dann wieder bei euch melden...

Bis dahin macht's gut und lasst es euch gut gehen, hier in der Kälte :D


Liebe Grüße
Karo :winken:
Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren,
ein Augenblick der
Ungeduld ein ganzes Leben zerstören.

Weisheit aus China
Benutzeravatar
KleenerEngel
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 729
Registriert: 21. April 2005 18:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ich verabschiede mich!

Beitragvon Girl-Soccer » 14. Oktober 2009 13:32

hey

da hast du ja echt was vor dir!!

ich wünsch dir ganz ganz schöne tage!!!

pass auf dich auf und genieß es =)

grüßle von einer girl-soccer, die nachher noch mal schule hat.
Benutzeravatar
Girl-Soccer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 440
Registriert: 11. Januar 2008 21:46

Re: Ich verabschiede mich!

Beitragvon Tamara22 » 14. Oktober 2009 14:19

Ich wünsche dir eine gute Zeit und viele tolle Erfahrungen. Indien ist mir in sehr guter Erinnerung geblieben, nimm Grüße von mir mit...und gute Reise
Tami
Change it, love it or leave it.
Tamara22
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1509
Registriert: 5. Oktober 2004 12:57
Wohnort: Frankfurt

Re: Ich verabschiede mich!

Beitragvon Yvaine » 17. Oktober 2009 16:00

Ui, ich bin schon ganz schoen erschrocken... hab gedacht "fuer immer".

Ich hoffe, du hast eine wunderschoene Zeit in Indien und findest, was gefunden werden will :)

Liebe Gruesse,
Yvaine
Benutzeravatar
Yvaine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 424
Registriert: 16. November 2007 22:21

Re: Ich verabschiede mich!

Beitragvon KleenerEngel » 15. November 2009 14:09

Ihr Lieben,

seit Freitag Abend bin ich wieder im Lande und ich weiß nicht, was ich sagen soll.
Indien hat mich geprägt, sehr... Und ich würde gerne irgendwann wieder hinfliegen...

Jedenfalls melde ich mich zurück :)

Karo
Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren,
ein Augenblick der
Ungeduld ein ganzes Leben zerstören.

Weisheit aus China
Benutzeravatar
KleenerEngel
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 729
Registriert: 21. April 2005 18:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ich verabschiede mich!

Beitragvon sonnenschein2 » 16. November 2009 09:34

Hallo liebe Karo,

schön, dass du wieder da bist. Magst du mal von Indien erzählen? Es interessiert mich sehr was du dort erlebt hast.
Liebe Grüße
Sonnenschein2
sonnenschein2
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1325
Registriert: 24. Juli 2006 17:45
Wohnort: NRW

Re: Ich verabschiede mich!

Beitragvon Gerda » 16. November 2009 11:07

Hallo liebe Karo,

ich freue mich, dass du wieder da bist. Herzlich Willkommen! Das ist bestimmt nicht so einfach, wieder hier zu sein nach 1 MOnat?

Ich bewundere dich, dass du so eine Reise gewagt hast und beneide dich auch ein bisschen um diese Erfahrungen dort. Ich stelle es mir sehr besonders vor dort.

Alles Liebe
Gerda
"Unser wahres Zuhause ist der gegenwärtige Augenblick. Wenn wir wirklich im gegenwärtigen Augenblick leben, verschwinden unsere Sorgen und Nöte, und wir entdecken das Leben mit all seinen Wundern.“

Sei selbst die Veränderung, die du dir wünschst.
Benutzeravatar
Gerda
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3315
Registriert: 7. Juni 2005 22:06

Re: Ich verabschiede mich!

Beitragvon KleenerEngel » 16. November 2009 19:48

Hey ihr Zwei!

Tja, was soll ich erzählen?
Ich habe 3 Wochen lang freiwillige Arbeit verrichtet.. in einem Dorf für Straßenkinder war eine Flut, wir halfen die Rückstände zu beseitigen... 6 Tage waren wir dort tätig und als es zum Abschied kam, flossen viele Tränen, nicht nur bei mir...
Erstaunlich, wie schnell und wie doll man Menschen so lieb gewinnt.. In diesen 6 Tagen sind mir einige extrem ans Herz gewachsen ... 2 Tage lang haben wir den Bau von Sheltern (Hochwasserschutzanlagen) in einer Tsunamiregion unterstützt.
Das Ganze war immer verbunden mit Sightseeing... (verschiedene Tempel, Moscheen, Paläste, Gärten... Und auch Kinobesuche) ...

Das Land an sich ist extrem beeindruckend.. Nimmt man nur mal Mumbai (ehem. Bombay): Es leben dort ca. 20 Mio. Menschen... In dieser Stadt liegt das Centrum der Bollywood-Industrie und es werden jährlich Milliarden verdient. Dennoch sind 60% der Stadt Slums. Der größte ist Dharavi... Zum Teil leben dort sogar Minister! Das Hauptproblem besteht darin, dass es keinen Platz für Wohnungen mehr gibt. Oder sie sind am anderen Ende der Stadt und somit schwer erreichbar...
Die Slums müssen nun weichen für das "moderne Mumbai" ... In Dharavi werden 70% der Keramikerzeugnisse hergestellt...
Das nur mal als kleines Beispiel. ... Dennoch, die Menschen kommen einem entgegen und lachen einen an...
In Indien fragte mich der Fahrer einer Fahrrad-Rikshaw "Why are you so silent Madame?" und ich sagte nur "I don't know" .. dabei wusste ich es genau.. Ich fühlte mich unwohl, ich wollte sowas nie in Anspruch nehmen. Ein Mensch strampelt sich ab, nur um jemanden von A nach B zu transportieren... Er aber fügte hinzu "Don't be silent, enjoy your life!" und lächelte mich an ...

Jetzt wieder in Deutschland zu sein ist wie, als wäre ich in einer anderen Welt... Ich habe mich an den indischen Standard gewöhnt und auch die Mentalität angenommen. Jetzt weiß ich vieles sehr viel mehr zu schätzen... Als ich nach Hause kam, freute ich mich über eine Klobürste! Nicht über mein Bett, nein, über eine Klobürste... Meine Mum kriegte sich nicht mehr ein vor Lachen...
Wenn ich zurückdenke an Indien, an meine Freunde, an das SKCV Camp (dessen Leiter, ein Engländer, dieses Jahr verstorben ist) kommen mir die Tränen.. Man will so sehr helfen, den Leuten was dauerhaftes geben, aber man kann nicht. Dennoch sind sie glücklich, egal wieviel sie besitzen oder nicht... Und das ist das Beeindruckende an diesem Land...

Das war erstmal genug glaube ich... Sollten noch Fragen sein, fragt nur :)


Kajol
Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren,
ein Augenblick der
Ungeduld ein ganzes Leben zerstören.

Weisheit aus China
Benutzeravatar
KleenerEngel
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 729
Registriert: 21. April 2005 18:32
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron