Gans oder Würstchen?

Hier finden Sie alle Themen, die in kein anderes Forum passen.

Re: Gans oder Würstchen?

Beitragvon röschen » 22. Dezember 2011 17:33

LIebe Maxi,

ich wäre auch eher für die Gans/Fonduevariante. :dafür:

Leider lässt sich das bei uns nicht so richtig realisieren. Wir sind eine große Familie (mein Mann hat 7 Geschwister, die alle 2-3 Kinder, sogar 2 Enkelkinder haben). Wir lieben es an Heiligabend alle zusammen zu sitzen. Das sind dann so zwischen 20-25 Menschen, die oftmals, da jeder seine Bescherung zuhause macht, zu unterschiedlichen Zeiten eintreffen. Das ein oder andere Patchworkkind (die mittlerweile groß genug sind ihre Wege alleine zu tätigen), hat noch mehr Besuchspflichten.....
So ist die Kartoffelsalat/Würstchenlösung einfach sehr praktisch.

Dir ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest im Kreise deiner Liebsten!

Röschen
Benutzeravatar
röschen
Forumsexperte
Forumsexperte
 
Beiträge: 697
Registriert: 20. November 2006 21:11

Wie wärs denn mal ganz anders ?

Beitragvon Bolz » 23. Dezember 2011 13:45

Hallo,

wir leben auf einem Hof, auf dem beschlagnahmte Tiere, behinderte Tiere oder welche aus dem Tierheim ein zu Hause finden. Wir feiern Weihnachten auch mit vielen Freunden und Familie und alle ( ob Vegi oder nicht ) essen mit uns Leckereien, für die kein Tier sein Leben in Massentierhaltung fristen oder in Grauen und Panik sein Lebensende finden musste.

Ich finde grade an Weihnachten könnte man nach seinen Möglichkeiten ein Zeichen setzen und ein frohes Fest für alle bescheren. Das schließt für mich meine Mitgeschöpfe ein. Diese sehen auch gern die Sonne, wollen ihre Kinder nicht nach der Geburt weggenommen bekommen und wollen ohne Leid und Schmerzen leben und ohne Todesangst sterben.

Es gibt hunderte tolle, edle und super leckere Gerichte die allen schmecken, wieso nicht mal öfter ohne tierische Produkte kochen ?

Gebt Euch doch mal einen Ruck und versucht etwas ganz Neues. Dann sitzt Ihr am Tisch, lasst es Euch richtig gut gehen und freut Euch über die Gans, der es jetzt auch noch gut geht und der Ihr das Leben nochmal geschenkt habt.

Herzliche Grüße
Bolz
Bolz
Schnelltipper
Schnelltipper
 
Beiträge: 166
Registriert: 11. September 2009 08:02

Re: Gans oder Würstchen?

Beitragvon tarsshaft » 23. Dezember 2011 14:56

hallo bolz!

wie wärs denn mal mit mehr toleranz von seiten der vegetarier? wenigstens zu weihnachten würde ich gern mal mein nicht-vegetarisches essen genießen können, ohne dafür verurteilt zu werden, als hätte ich eine straftat begangen.

danke für dieses weihnachtsgeschenk! tarsshaft
Das Heute leben, das Kommende erwarten, das Vergangene nutzen.
tarsshaft
Forumsprofi
Forumsprofi
 
Beiträge: 282
Registriert: 2. Juli 2007 15:26

Re: Gans oder Würstchen?

Beitragvon tarsshaft » 23. Dezember 2011 14:59

hallo maxi!
bei uns gibt es truthahn mit knödeln und blaukraut. die würstchen-variante habe ich nie verstanden. warum soll man gerade an einem der größten feiertage eines der simpelsten gerichte kochen? die logik erschließt sich mir nicht. klar, wenn so viele leute wie bei röschen um den tisch sitzen, ist es sicher einfacher, würde bei mir dennoch ein wenig wehmut hinterlassen.

guten appetit und frohe weihnachten!

lg tarsshaft
Das Heute leben, das Kommende erwarten, das Vergangene nutzen.
tarsshaft
Forumsprofi
Forumsprofi
 
Beiträge: 282
Registriert: 2. Juli 2007 15:26

Re: Gans oder Würstchen?

Beitragvon Bolz » 24. Dezember 2011 13:42

Hallo Tarshaft,

komisch, dass das immer etwas mit der Toleranz der Vegetarier zu tun hat, wenn andere ein schlechtes Gewissen bekommen. Brauchst Du doch gar nicht. Wenn Du für Dich entschieden hast, dass das ok ist, was DU machst, ist doch alles super.

Du hast doch sicher auch viele Dinge auf der Welt, die Du scheußlich und grausam findest. Z.b. wenn jemand seinen Hund verprügelt. Solltest Du da tolerant sein, damit das jemand anders mal machen kann ? Oder hättest Du da das Bedürfnis Deine Meinung zu sagen, weil Du es als Unrecht empfindest ?

Ich bin jeden Tag tolerant, weil das, was ich als schrecklich empfinde 24 Stunden um mich herum passiert und ich daran kaum etwas ändern kann und zusehen muss, aber wenn nur ein einziges Leben dadurch geschont wird, weil ich das ausspreche was die meisten hinter vorgehaltener Hand eh schon wissen, dann habe ich wenigstens das bisschen getan was ich tun konnte, nämlich meine Meinung sagen.

Immer noch herzliche Grüße
Bolz
Bolz
Schnelltipper
Schnelltipper
 
Beiträge: 166
Registriert: 11. September 2009 08:02

Re: Gans oder Würstchen?

Beitragvon MarliJo » 24. Dezember 2011 15:29

Hollo liebe Freunde des guten Essens :)

da, bin ich doch ganz bei Maxi und finde auch, dass es in erster Linie darum gehen sollte, Essen als einen Wert zu schätzen. Schwer vielleicht hierzulande das so zu sehen, und nachvollziehbar,...werden doch im Durchschnitt gerade mal 13 % des Einkommens für Lebens-Mittel ausgegeben - Peanuts im Vergleich zu vielen anderen Ländern, ganz zu schweigen von den ärmsten, wo sich nicht die Frage nach dem WAS essen stellt, sondern OB es etwas zu essen gibt (vielleicht an dieser Stelle mal erwähnenswert, ohne irgendein schlechtes Gwissen verbreiten zu wollen).
Ob nun einfach oder aufwendig Essen - wichtig finde ich, dass sich diejenigen, die das zubereiten und die es Essen, wohlfühlen damit und oftmals hat es eben auch mit gepflegter Familientradition zu tun, die als richtig empfunden wird - und dann ist das auch gut so.
Und, aufwendig kochen am Heilig Abend ist wohl in den meisten Fällen etwas für Familien mit großen Kindern oder ohne - die lieben Kleinen haben doch eher etwas ganz anderes im Sinn, als lange zu tafeln ,) . Wer sich dann auch an Weihnachten für die "kleine" Variante entscheidet, hat dafür vielleicht Zeit für andere Dinge, die auch wichtig sind. Ich fand es als Kind immer sehr schön, dass meine Eltern sich Zeit nahmen, sich mit uns und unseren Geschenken zu beschäftigen.

Bei mir gabs Rote Beete Suppe mit Baguette und das was übrig ist kommt in die Gefriertruhe. Meine Kinder sind vor ner Stunde zu Mama gewechselt und heute Abend bin ich eingeladen und kanns mir einfach machen...brauch nur zu essen, was auf den Tisch kommt =)

Achja, mit Silvester ist ja auch so eine Sache, kommt mir dabei in den Sinn, wenn ich da ans Feuerwerken denke. Da teilen sich ja auch die Gemüter und niemand mag sich reinreden lassen, ob das nun "dazu" gehört oder nicht. Organiesierte Feuerwerke find ich schön, alles andere brauche ich nicht und da bin ich auch ein klarer "Brot statt Böller" -Verfechter. Entscheiden und verantworten muß am Ende jeder selbst, wofür das Geld fliesst.

Euch allen ein friedliches Weihnachten !
MarliJo
MarliJo
 

Re: Gans oder Würstchen?

Beitragvon SoulOnFire » 24. Dezember 2011 16:00

Gans!! :D

Frohe Weihnachten euch allen! :winken:
SoulOnFire
Mittagspausentipper
Mittagspausentipper
 
Beiträge: 40
Registriert: 9. November 2010 21:23

Re: Gans oder Würstchen?

Beitragvon tarsshaft » 25. Dezember 2011 18:00

hallo bolz!

ich habe kein schlechtes gewissen. dein text klang für mich so, als sollten diejenigen, die fleisch essen, deiner meinung nach ein schlechtes gewissen haben. und das hat mich geärgert.

deinen vergleich mit dem hund verprügeln hab ich nicht verstanden. du brauchst ihn mir aber nicht zu erklären.

auch immer noch herzliche grüße

tarsshaft
Das Heute leben, das Kommende erwarten, das Vergangene nutzen.
tarsshaft
Forumsprofi
Forumsprofi
 
Beiträge: 282
Registriert: 2. Juli 2007 15:26


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron